Qualitätstag für Photovoltaik und Speicher Programm

09.30

Registrierung zum Qualitätstag PV & Speicher

10.00-12.00

1. Themenblock: Innovationsgeschwindigkeit und längst gelöst geglaubte Qualitätsprobleme

Im Jahr 2017 hat die weltweite Innovationsgeschwindigkeit in Produktionsprozessen von Solarmodulen neue Rekorde aufgestellt. Immer neue Verfahren verbessern die Effizienz und senken die Kosten. Gleichzeitig tauchen alte Qualitätsprobleme mit Macht wieder auf und werden ergänzt um neue Themen, die aus den Innovationen resultieren.

Durch die Session führt Sie Florian Furtlehner, DKB und Karl-Heinz Remmers, Solarpraxis Neue Energiewelt.

10.00

Eröffnung und Begrüßung durch den Gastgeber

Tilo Hacke, Vorstand DKB AG

10.20

Wo drückt der "Qualitätsschuh?

Karl-Heinz Remmers, Solarpraxis Neue Energiewelt AG

11.30

Technologieentwicklung bei Zelle und Modul auf industrieller Ebene

Was funktioniert wie, wo liegen Vorteile und mögliche Risiken? Welche neuen Herausforderungen ergeben sich daraus für die Qualitätssicherung?

Ilka Luck, Heraeus

11.00

Haben große EPCs die Qualitätssicherung in England vollkommen vergessen?

In England entdecken Qualitätssicherer erschreckend schlechte Qualität bei neuen Modulen von weltweit führenden Herstellern. Von Isolationsfehler bis zur Delamination neuer Module. Viele Fehler wurde lange nicht gesehen und werden von neuen Problemen (PERC LID, brüchige Zellen durch Diamond Wire sägen) ergänzt. Warum wurde nicht vorher kontrolliert? Welche neuen Möglichkeiten gibt es zur Qualitätssicherung im Wareneingang und der Produktionsauslieferung?

Erik Lohse, MBJ Services

Jürgen Arp, PV Lab Germany

11.40

Fragen und Diskussionsrunde mit den Vortragenden - was machen wir daraus für unser tägliches Geschäft 2018 ff.?

12.00

Mittagspause und Netzwerken

13.15-14.45

2. Themenblock: Bestellen ohne Vertrag? Keine Seltenheit in unserem Business, genauso wie die Dreistigkeit einiger Hersteller bei Mängeln an der Ware

Warum gehen Leistungs-Toleranzen zu Lasten der Kunden? Wieso sehen Gutachter unklare Bilder eher als unkritisch denn kritisch? Sind die Gutachter zu Herstellergläubig? Was sind Herstellergarantien wirklich Wert, wo doch fast alle deutschen und viele chinesische Hersteller pleite gegangen sind?

Durch die Session führt Sie Karl-Heinz Remmers, Solarpraxis Neue Energiewelt.

13.15

Sind Prüfinstitute, die auch zertifizieren, generell befangen, unter welchen Bedingungen wird geprüft? Die Zertifizierung von Herstellern bringt viel Geld und langfristige Aufträge, ein Gerichtsgutachten nicht.

Andreas Kleefisch, QVSD e.V.

13.45

Welche Sicht nehmen die Hersteller und Prüfinstitute dazu ein?

Winfried Wahl, Longi, angefragt

Gerhard Kleiss, KLEISS CONSULTING, angefragt

PI Berlin, angefragt

TÜV Rheinland, angefragt

Fraunhofer CSP, angefragt

14.15

Fragen und Diskussion mit den Vortragenden und dem Publikum

14.45

Kaffeepause und Netzwerken

15.30-17.30

3. Themenblock: Speicher und Bankability

Wo stehen die, im Vergleich zu den Solarmodulen, jungen Speicher? Was kann man in Sachen Qualität auch bei den Leistungsdaten erwarten? Wie weit ist dieser Bereich, und ist er überhaupt finanzierbar ohne persönliche Bürgschaften der Anwender?

Durch die Session führt Sie Heiko Schwarzburger, Chefredakteur photovoltaik.

15.30

Welche Mindestanforderungen gibt es für die Finanzierung von Speicherlösungen?

Jörg-Uwe Fischer, DKB

15.50

Wie gehen Speicherhersteller mit der Kostenreduktion und den damit (z.T.) verschwindenen Business Cases um?

Tina Barroso, Solarpraxis Neue Energiewelt

16.10

Welche Kriterien sind bei Speichern schon vergleichbar und wie könnte eine erweiterte Qualiätssicherung bei den Speichern aussehen?

Ralf Haselhuhn, Deutsche Gesellschaft für Sonnenenergie, angefragt

16.30

Welche neuen Geschäftsmodelle gibt es angesichts der Varianz bei Strompreisen/Strommehrverbrauch und den sinkenen Kosten für neue Speicheranlagen?

  • energy Brainpool, angefragt

16.50

Fragen und Diskussionsrunde - Wieso sollten wir Speicher als Projekt "non recourse" finanzieren? Was sind Garantien wert?

17.30

Ende der Veranstaltung

Stand: 09.01.2018, Änderungen vorbehalten.