24.08.2017

Blog: Blackout durch eine Hackerattacke auf Wechselrichter und Speicher?

Blogbeitrag von Karl-Heinz Remmers


Der Blackout (oder Deutsch: großflächiger und langer Stromausfall) ist ja spätestens seit dem gleichnamigen Buch in aller Munde. Die Feinde der Energiewende benutzen das Wort bereits seit Jahrzehnten, um gegen die Erneuerbaren Energien und ihre Gefahren zu Felde zu ziehen. Dass ein Blackout bei gutem Systemdesign dezentraler Erzeugung auf Basis Erneuerbarer Energien eher unwahrscheinlicher wird als mit zentralen Einheiten, ist hingegen die Position der Befürworter der Energiewende.
Nun stellte ein „Hacker“ ein Szenario in die Öffentlichkeit, welches die These von mehr Sicherheit durch dezentrale Erzeugung massiv anzweifelt.

weiterlesen auf blog.neue-energiewelt.de